Brennhilfsmittel in der Pulvermetallurgie

Kunden aus der Pulvermetallurgie (PM) und dem Metallpulver-Spritzgießen (MIM) setzen auf Produkte von STEULER-KCH. Durch den Einsatz von speziellen Sinterträgern können Nachbearbeitungskosten an pulvermetallurgischen bzw. spritzgegossenen Sinterformteilen minimiert werden. Je ebener der Sinterträger (Platte, Lochplatte oder Brennring) desto ebener ist das Formteil nach der Wärmebehandlung. STEULER-KCH-Brennunterlagen werden maßgenau im Trockenpressverfahren produziert und je nach Kundenwunsch auf eine Parallelität von bis zu 0,03 mm geschliffen. Dies garantiert enge Maßtoleranzen der Werkstücke und minimiert den Nachbearbeitungsaufwand. Die Automatisierung von Fertigungslinien in der nachgelagerten Industrie wird dadurch nachhaltig unterstützt.

Die von uns eingesetzten Werkstoffe, speziell aus Cordierit und Mullit, zeichnen sich durch sehr gute Temperaturwechselbeständigkeit aus. Die Qualitäten halten dem extremen Kühlgradienten beim Sintern – selbst nach langer Einsatzdauer – zuverlässig Stand. Damit erfüllen wir eine entscheidende Anforderung bei schnellen Ofenzyklen in Bandöfen, Hubbalkenöfen und Rollenöfen.

Nutzen Sie unsere langjährige Erfahrung und unser Know-how schon bei der Entwicklung Ihrer eigenen Sinterformteile. Wir beraten Sie eingehend und entwerfen gemeinsam mit Ihnen Lösungen, die auch Ihre Fertigungskosten minimieren. Unser eigener Werkzeugbau ermöglicht uns hohe Flexibilität, um Ihnen genau die Brennhilfsmittel zu liefern, die Sie benötigen.

Als Anlagenbetreiber profitieren Sie von unseren engen Kontakten zu Ofen- und Anlagenbauern. Unsere Experten in den Forschungs- und Entwicklungsabteilungen kennen die Prozesse und speziellen Praxisanforderungen Ihrer Branche und bieten Ihnen maßgeschneiderte, flexible und innovative Lösungen.

Zurück